Wittelsbacherstraße 27 a | 10707 Berlin | Tel. +49 (0)30-88 66 79 11 | Fax +49 (0)30-86 39 87 31

| Aktuelle Empfehlungen |

„Germanistenscheiß“

Matthias N. Lorenz (Hg.)

Wolfgang Herrndorfs (1965–2013) Werke gehören zum Kanon deutscher Gegenwartsliteratur. Der Jugendroman „Tschick“ ist ein Klassiker seines Genres, der Sterbe-Blog „Arbeit und Struktur“ ist zum Referenzwerk medizinethischer Debatten avanciert. In diesem Band stehen vor allem die Schreibweisen Herrndorfs, seine spezifische Komik und Fragen narrativer Ethik im Mittelpunkt.

weiter

Andreas Latzko und Stefan Zweig – eine schwierige Freundschaft. Der Briefwechsel 1918–1939

Hans Weichselbaum (Hg.)

Stefan Zweig und Andreas Latzko kommentieren die Publikationen des anderen und schreiben sehr offen über ihre Probleme im gegenseitigen Verhalten sowie über die Auswirkungen der politischen Umbrüche. Ihre Briefe gewähren Einblicke in das Verhältnis der beiden zueinander sowie in die dramatischen Zeitverhältnisse und deren Auswirkungen auf Schriftstellerexistenzen.

weiter

Witkacy: Theoretische Schriften zum Theater

Übersetzt, herausgegeben und mit einem Vorwort von Karlheinz Schuster

Mit Witkacys theoretischen Schriften zum Theater liegt erstmals eine Auswahl seiner theatrologischen Arbeiten in deutscher Übersetzung vor. Witkacys Theorie der Kunst im Allgemeinen und des Theaters im Besonderen ist Teil seiner Theorie der Reinen Form („Czysta Forma“).

weiter

Termine

07.12.2018 Auszeichnung für Milica Sabo

Am 7. Dezember 2018 wird unserer Autorin Milica Sabo der Preis der Deutschen Gesellschaft für Kroatistik an den wissenschaftlichen Nachwuchs verliehen.