Wittelsbacherstraße 27 a | 10707 Berlin | Tel. +49 (0)30-88 66 79 11 | Fax +49 (0)30-86 39 87 31

| Aktuelle Empfehlungen |

Natur und Mensch im Donaudelta

Thede Kahl

Nach fast 3.000 Kilometern bildet die Donau ihr Delta: Europas größtes Feuchtgebiet, das Naturliebhaber und Wissenschaftler gleichermaßen anzieht. Dieses Buch bietet eine wissenschaftliche Einführung in das Donaudelta, seine Lage und Gestalt, seine Flora und Fauna sowie in die ethnische und wirtschaftliche Struktur seiner Bevölkerung.

weiter

Textsortenstile – Stilbeschreibung und Textsortenklassifikation

Ulrike Krieg-Holz

Wie prägt der Stil die Textsorte? Das zeigt Ulrike Krieg-Holz am Beispiel von Unternehmenskommunikation. Die Autorin führt in zentrale Aspekte der sprachwissenschaftlichen Stilanalyse ein, diskutiert Möglichkeiten für die Textsortenklassifikation und entwirft ein Modell für die Beschreibung von Textsorten.

weiter

Gregor von Rezzoris „Tanz mit dem Jahrhundert“

Jacques Lajarrige/Fried Nielsen (Hg.)

Was verbindet Gregor von Rezzori, den selbsterklärten „Kulturverhöhner“ und angeblich teilnahmslosen Beobachter seiner Zeit, mit der tragischen Geschichte des 20. Jahrhunderts? Anlässlich des 100. Geburtstags Rezzoris diskutieren Germanisten und Kulturwissenschaftler aus sechs Ländern Rezzoris Werk als einen komplexen Prozess der historischen Verortung und Verhandlung.

weiter

Termine

23.05.2018 Tagung des Tschechischen Germanistenverbandes

Vom 23. bis 25. Mai 2018 sind wir in Pilsen mit unseren Büchern vor Ort.

Der besondere Fokus dieser Tagung liegt auf innovativen Forschungsperspektiven und auf methodischen Experimenten.

11.09.2018 Kongress der GAL in Essen

Vom 11. bis 14. September 2018 widmet sich die Gesellschaft für Angewandte Linguistik dem Thema „Sprachen – Kommunikation – Öffentlichkeit“.

26.09.2018 Frankoromanistentag in Osnabrück

Unter dem Motto „Krieg und Frieden. Zur Produktivität von Krisen und Konflikten“ wird vom 26. bis 29. Septmber 2018 an den Genius loci Osnabrücks angeknüpft, wo nämlich 1648 wie auch in Münster mit dem Westfälischen Frieden der erste große europäische Konflikt der Neuzeit beendet wurde.